Leichter Leben Family https://leichterlebenfamily.de Thu, 10 May 2018 17:59:46 +0000 de-DE hourly 1 Dein Darm – Zentrum Deiner Gesundheit https://leichterlebenfamily.de/dein-darm-zentrum-deiner-gesundheit/ Fri, 22 Dec 2017 18:18:11 +0000 https://leichterlebenfamily.de/?p=940 Die Ausgangslage Viele Menschen sind bemüht, ihren Gesundheitsproblemen oder Gewichtsproblemen mit speziellen Maßnahmen zur Besserung zu verhelfen . Oftmals werden jedoch Maßnahmen gestartet, die unmittelbar auf das entsprechende „Problem“ gerichtet sind. Wir wollen alle den schnellen Erfolg und vielfach ist der Wunsch, ähnlich wie in der Medizin, darauf gerichtet, ein Symptom schnell „weg“ zu bekommen.…

Der Beitrag Dein Darm – Zentrum Deiner Gesundheit erschien zuerst auf Leichter Leben Family.

]]>
Die Ausgangslage

Viele Menschen sind bemüht, ihren Gesundheitsproblemen oder Gewichtsproblemen mit speziellen Maßnahmen zur Besserung zu verhelfen . Oftmals werden jedoch Maßnahmen gestartet, die unmittelbar auf das entsprechende „Problem“ gerichtet sind. Wir wollen alle den schnellen Erfolg und vielfach ist der Wunsch, ähnlich wie in der Medizin, darauf gerichtet, ein Symptom schnell „weg“ zu bekommen. Das klappt natürlich hier und da. Jedoch kann dies nicht der vollständig richtige Weg sein, da grundsätzliche Änderungen vollbracht werden müssen, um dauerhaft und an der Wurzel Probleme zu behandeln.

Das Zentrum unser aller Gesundheit ist der Darm. Daher ist es unerlässlich, bevor wir weiterfolgende Maßnahmen ergreifen, vorerst den Darm zu reinigen. Nein, wir meinen hier keine Hungerkuren und Einläufe…

Funktion des Darms

Aber erst einmal ist es wichtig zu verstehen, wieso der Darm in allen Funktionen so wichtig ist. Der Darm und sein gesundes Milieu halten z. B. Viren und Bakterien etc. fern, ggf. weitere Organe zu erreichen, um diese zu schädigen. Weiterhin ist es bekannt, dass grundlegende Nährstoffbereitstellungen im Dünndarm stattfinden und von dort in unseren Blutkreislauf abgegeben werden, um letztendlich in unsere Zellen zu gelangen. Wenn unsere Zellen jedoch mit schlechten und/oder einfach zu wenigen wirklich nährenden Substanzen beliefert werden, kann sich jeder vorstellen, dass unsere Zellen mit negativen bis hin zu arbeitseinstellendem „Verhalten“ reagieren.

Welche Symptome kann es geben?

Übliche Krankheitssymptome oder Befindlichkeitsstörungen können sein:

Blähungen, Verstopfungen, Kopfschmerzen, Migräne, Unlust, Nervosität, Gereiztheit, Schlafstörungen und Müdigkeit, Herzbeschwerden, schlechter Mund- und Körpergeruch sowie Rücken- und Gelenkbeschwerden.

Jetzt sollte jedem klar sein, dass alle bisherigen Arztbesuche bzw. viele davon, hier seinen Grund haben könnten. Haben wir evtl. auch schon einmal Antibiotika genommen, ist alleine davon sehr wahrscheinlich, dass unsere Darmflora stark im Mittleidenschaft gezogen wurde. In kleinen Falten etc. können Reste unserer Verdauung schon sehr lange verweilen und unsere gewünschten Darmbakterien können bereits schon kaum noch auffindbar sein.

Der erste unerlässliche Schritt

Eine Darmsanierung kann einfach über die richtigen Vitalstoffe stattfinden. Hierzu werden täglich natürliche und gesunde Ballast- und Aktivstoffe, Milchsäurekulturen, Antioxidantien mit Wasser o. ä. verrührt und auf nüchternen Magen getrunken. Mit dem Essen sollte dann mindestens 30 Minuten gewartet werden. Die Dauer einer Darmsanierung ist sehr unterschiedlich, je nach Schweregrad der Problemstellungen. Es ist jedoch oftmals so, dass bereits nach 14 Tagen eine Verbesserung bemerkt wird. Dies kann auch an einer besser aussenden Haut erkennbar sein.

(Quelle: Zentrum der Gesundheit)

Wir haben bereits für uns erkannt, dass unser gesundheitliches Wohlbefinden deutlich verbessert wurde. Wir haben ganz ohne Diät auch schon einige Pfunde verloren und wissen nun, dass alle Dinge die wir jetzt gesundheitlich erreichen wollen, viel effektiver und leichter erreicht werden können.

Sehr gerne kannst Du die Links unten nutzen, um Dir gleich die Darmsanierung zu bestellen, jedoch wäre es noch schöner für uns, Du sprichst mit uns persönlich. Wir können dann direkt mit Dir alles besprechen und stehen Dir auch während der gesamten Dauer der Darmsanierung über WhatsApp zur Verfügung. Wir begleiten/coachen Dich sehr gerne zu Deinem persönlichen Ziel!

 

Hier findest Du das Produkt (Affiliate-Link/Sponsoring), welches wir kaufen:

(Bildquelle: Ringana)

PACK cleansing (hier klicken)

 

Wenn Du auf unserer Seite bist unter „Produkte“ — „Frische PACKS“— „PACK cleansing“

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Beitrag Dein Darm – Zentrum Deiner Gesundheit erschien zuerst auf Leichter Leben Family.

]]>
Leichter und Einfacher Leben: Veganes Frühstück für die Familie https://leichterlebenfamily.de/veganes-fruehstueck-fuer-die-kleinen/ Sun, 03 Jul 2016 18:52:55 +0000 http://leichterlebenfamily.de/?p=813 Leichter und Einfacher Leben: Veganes Frühstück für die Familie Wie Du vielleicht schon weißt, ernähren wir uns zu 80% vegan. Wieso nur 80%? Weil wir auf dem Weg sind, es besser zu machen, aber wie bei so vielen Dingen, gehen wir nicht mehr dogmatisch vor, das nimmt uns diese Leichtigkeit im Leben. Kennst Du das?…

Der Beitrag Leichter und Einfacher Leben: Veganes Frühstück für die Familie erschien zuerst auf Leichter Leben Family.

]]>
Leichter und Einfacher Leben: Veganes Frühstück für die Familie

Wie Du vielleicht schon weißt, ernähren wir uns zu 80% vegan. Wieso nur 80%? Weil wir auf dem Weg sind, es besser zu machen, aber wie bei so vielen Dingen, gehen wir nicht mehr dogmatisch vor, das nimmt uns diese Leichtigkeit im Leben. Kennst Du das? Man fängt eine neue Sachen an und will sie gleich perfekt machen? Lass gut sein und lass fließen…Das nimmt Dir jeglichen Druck.

Nun aber zurück zum Frühstück. Dass Brötchen, Butter und Nutella oder Käse nicht die gesundeste Wahl eines Frühstückes sind, ist uns allen klar. Dass aber auch Cornflakes mit Milch nahezu genau so schlecht sind, ist einigen Menschen nicht bekannt. In Beispielweise Cornflakes steckt enorm viel Zucker, die dazugehörige Kuhmilch steht schon lange im Verruf. Gelernt haben wir dazu recht viel in der „Milch Lüge“. Klick einfach auf den Link und Du erfährst mehr.

Vor Kurzem haben wir auch einen Artikel über Säure/Basen geschrieben. -> Klicke hier

Liam, Peer und ich essen nahezu jeden Morgen frische Früchte, Obst und Smoothies.

Du kannst zum Beispiel die total überzuckerten Cornflakes oder das vermeintlich gesunde Müsli durch Haferflocken ersetzen. Dazu nimmst Du Hafermilch, anstatt Kuhmilch und Du hast eine gesunde Alternative in veganer Form. Versüßen kannst Du Dir dieses Frühstück mit Nüssen, Samen oder Kokosflocken.

Oder Du belegst Dein Knäckebrot mit Avocado, anstatt Butter und Käse. Weißt Du eigentlich, wie lecker das schmeckt?

Der Kleine erfreut sich an den Dingen und es kommt auch täglich vor, dass er dann plötzlich irgendetwas nicht mag, was er gerade gestern noch gegessen hat, nicht schlimm, dann essen wir sein gesundes Essen eben auf ;o)

Und wenn Dir das auf dem Foto zu viel Auswahl ist, dann lerne hier warum wir Liam ein Buffet aufbauen ;o)

 

IMG_3718

 

Wenn Du Dich gesünder ernähren möchtest, dann können wir Dir einen ganz besonderen Tipp geben. Versuche jedes Lebensmittel durch eine gesündere Alternative zu ersetzen. So haben wir es damals mit Käse und Joghurt gemacht. Wir sind auf veganen Käse und Soja Joghurt umgestiegen. Veganer Käse schmeckt so schrecklich, dass wir es dann gelassen haben und Soja Joghurt steht aufgrund der Genmanipulation von Soja leider auch in Verruf, somit sind wir auch davon los.

Das ist ein WEG, den man geht und das ist nicht von heute auf morgen getan, aber der Weg ist Dein Ziel. Lade Dir doch hier unten unser kostenloses E-Book, es hilft Dir Dein Leben grundlegend leichter und einfacher zu gestalten. 13 Seiten sind schnell zu lesen ;o)

Wir möchten Dir noch ein schönes Buch empfehlen. Attila Hildmann gilt als Vegan Papa in Deutschland und führt Dich ganz in Ruhe an diese neue Ernährungsform ran, klicke hier: *

 

817NMZUcVkL

(Bildquelle Amazon, *Affiliate Link)

 

Alles Liebe, Janina von der Leichter Leben Family

Der Beitrag Leichter und Einfacher Leben: Veganes Frühstück für die Familie erschien zuerst auf Leichter Leben Family.

]]>
Und plötzlich keine Menstruations- beschwerden mehr! Was jeder über Krill-Öl (Omega-3) wissen sollte… https://leichterlebenfamily.de/und-ploetzlich-keine-menstruationsbeschwerden-mehr-was-jeder-ueber-krill-oel-omega-3-wissen-sollte/ https://leichterlebenfamily.de/und-ploetzlich-keine-menstruationsbeschwerden-mehr-was-jeder-ueber-krill-oel-omega-3-wissen-sollte/#comments Sun, 26 Jun 2016 10:19:19 +0000 http://leichterlebenfamily.de/?p=728 Endlich keine Menstruationsbeschwerden mehr, aber wie soll das gehen? Fangen wir bei der Vergangenheit an. Dies ist ein ehrlicher und authentischer Bericht von mir (Janina), in dem ich Dir erkläre, wie ich „plötzlich“ meine Regelschmerzen, sowie Gliederschmerzen während der Periode losgeworden bin. Jeder von uns Frauen kennt das. Unsere Periode kündigt sich an, unreine Haut,…

Der Beitrag Und plötzlich keine Menstruations- beschwerden mehr! Was jeder über Krill-Öl (Omega-3) wissen sollte… erschien zuerst auf Leichter Leben Family.

]]>
Endlich keine Menstruationsbeschwerden mehr, aber wie soll das gehen?
Fangen wir bei der Vergangenheit an. Dies ist ein ehrlicher und authentischer Bericht von mir (Janina), in dem ich Dir erkläre, wie ich „plötzlich“ meine Regelschmerzen, sowie Gliederschmerzen während der Periode losgeworden bin.
Jeder von uns Frauen kennt das. Unsere Periode kündigt sich an, unreine Haut, Wasser lagert sich ein und die Glieder beginnen zu schmerzen, der Rücken schmerzt und dann kommen diese Tage, mal mehr mal weniger stark, aber sie sind da. Und das ist ja auch wunderschön, etwas Natürliches für uns Frauen. Der erste Punkt ist, dass wir akzeptieren sollten, dass das zu uns gehört, wir sollten dankbar sein, dass unser Körper sich auf diese Art und Weise reinigt.
Dennoch nerven diese Schmerzen sehr. Circa 1 Jahr vor Liams Geburt begann ich mit Vitamin D (hier haben wir auch einen sehr erfolgreichen Artikel geschrieben: Link). Es ging mir in vielen Punkten besser, sehr sogar, aber nichts änderte sich an meinen Regelschmerzen, was aber auch nicht mein Ziel war. Nun ja, plötzlich kam Peer, mein Mann, mit Krill-Öl um die Ecke und wie wir Frauen oftmals so sind, ist erst mal alles schlecht und komisch, was neu ist oder? ;o)
Da er seit Jahren auf der Suche nach guten Gesundheitstipps und Gesundheitsprodukten ist, fand er ein Omega-3-Produkt. Und dies aus guten Gründen nicht aus Fisch-Öl sondern aus Krill-Öl. Den Unterschied erkläre ich weiter unten. Peer’s Ansatz war allerdings viel mehr das Herz- Kreislaufsystem, was mir dann plötzlich geschah, ahnte keiner von uns…

Wissenswertes über Omega-3 und insbesondere über Krillöl:

Durch den Verzehr von Fleisch, Eiern, Milch- und Getreideprodukten, sowie den meisten pflanzlichen Ölen, essen wir viel zu viel an Omega-6 Fettsäuren. Rund 15 – 20-mal so viel wie Omega-3-Fettsäuren verzehrt der Durchschnitt. Da es für unsere Gesundheit jedoch wichtig ist, ein Verhältnis von 1 : 1 bis zu 1 : 3 Omega-3 zu Omega-6 Fettsäuren herzustellen, kann sich jeder leicht ausmalen, dass dies ohne ein gutes Omega-3 Produkt kaum möglich ist.

Folgende Probleme können bei einem schlechten Omega-3 Wert auftreten:

Chronische Beschwerden hängen oft mit unbemerkten Entzündungen im Körper zusammen und werden forciert…

  • Depressionen
  • Alzheimer
  • Arthrose
  • Arthritis
  • Chronisch, entzündliche Darmerkrankungen
  • Krebs
  • Diabetes
  • Herz- Kreislauferkrankungen

Es liegt also auf der Hand, den Konsum an Omega-6 stark zu reduzieren und an Omega-3 deutlich zu erhöhen. Durch die Nahrung kann dies natürlich auch gelingen und zwar durch grünes Blattgemüse, Leinöl, Hanföl, durch manche Fisch Arten und ganz besonders durch antarktischen Krill. Dieser Krill liefert 15-mal so viel Omega-3 wie Omega-6.

Um wirklich sicher zu gehen, genug Omega-3 aufzunehmen, haben wir uns entschlossen, Krill-Öl Kapseln (Link) einzunehmen (Affiliate-Link/Sponsoring)

Krillöl1

(Bildquelle: Amazon)

 

Fisch- Öl ist sehr stark Schwermetall belastet. Unsere Wahl fiel auf Krill-Öl, hier erfährst Du warum:

  • Krill-Öl wirkt bis zu 48mal stärker als Fisch-Öl
  • Der ORAC-Wert ist fast 50mal höher als bei Fisch-Öl
  • Krill-Öll wird 10 – 15-mal besser absorbiert
  • Krill-Öl ist in der Lage die Blut-Hirn-Schranke zu überwinden und daher wichtige Gehirnregionen zu erreichen
    die Bioverfügbarkeit ist deutlich besser
  • Krill-Öl hält im Gegensatz zu Fisch-Öl der Oxidation stand
  • Krill-Öl ist frei von Giften, da er sich von Plankton ernährt
  • Krill-Öll ist umweltfreundlich, da Krill die größte Biomasse der Welt bildet und der Fang stakt reglementiert ist
  • Krill-Öl wirkt stark positiv auf den Stoffwechsel
  • Krill-Öl ist in der Lage bei sehr vielen Erkrankungen zu helfen, bei denen Fischöl keine Chance hat

(Quelle: Zentrum der Gesundheit)

Nun aber: Und plötzlich hatte ich NIE WIEDER MENSTRUATIONSBESCHWERDEN

Kurz nach Beginn der Einnahme von 2 Kapseln täglich bemerkte ich zuerst gar nicht, dass meine Periode OHNE Schmerzen ablief. Erst am 2.ten oder 3. Tag der Regel bemerkte ich, dass ich eigentlich nix bemerkt habe, sprich die Periode war einfach da und ich fühlte mich, bis auf die Blutungen wie immer, fit und voller Power, ohne Rückenschmerzen, ohne Gliederschmerzen und meine Haut zeigt weniger Probleme.

Nun dachte ich zu Beginn, dass sei ein Zufall, aber nein, seit 2014 habe ich NIE WIEDER Schmerzen verspürt. Und das ist ja nur ein Nebeneffekt vom Krill-Öl. Danke an meinen Mann.

Ich nehme jetzt täglich noch eine Kapsel und bin sehr dankbar über diesen Erfolg und gebe meiner Gesundheit „nebenbei“ noch richtig gute „Power“ um einfach die Chance auf dauerhafte Gesundheit zu haben. Hier findest Du das Produkt (Affiliate-Link/Sponsoring), welches wir kaufen und noch viele Erfahrungsberichte in der Beschreibung:

Krill-Öl Kapseln (Link)

Krillöl

(Bildquelle: Amazon)

Ob dieser Effekt bei Jedem eintritt, kann ich natürlich nicht sagen, aber wenn ich das hier lesen würde, wäre es mir ein Versuch wert, zumal das ja nur ein Nebeneffekt ist. Der eigentliche Nutzen ist ja viel größer…

Wenn Du Fragen hast, kannst Du uns gerne kontaktieren. In Zukunft werden wir auch verschiedene Coachings anbieten, in denen wir unser komplettes Wissen preisgeben. Du kannst Dir hier unten auch unser kostenloses Gratis Mini E-Book laden.

Ich wünsche Dir von HERZEN, dass es Dir gut geht.

Deine Janina von der Leichter Leben Family

Der Beitrag Und plötzlich keine Menstruations- beschwerden mehr! Was jeder über Krill-Öl (Omega-3) wissen sollte… erschien zuerst auf Leichter Leben Family.

]]>
https://leichterlebenfamily.de/und-ploetzlich-keine-menstruationsbeschwerden-mehr-was-jeder-ueber-krill-oel-omega-3-wissen-sollte/feed/ 1
Gehe diese 5 Schritte und Deine Gesundheit verbessert sich radikal https://leichterlebenfamily.de/gehe-diese-5-schritte-und-deine-gesundheit-verbessert-sich-radikal/ Tue, 14 Jun 2016 18:01:41 +0000 http://leichterlebenfamily.de/?p=643 Die Ausgangslage unserer Gesundheit Keiner wird bestreiten können, dass die heute Zeit stressig ist bzw. stressig sein kann, …dass es enorme Umweltgifte gibt, …dass in industrieller Nahrung oftmals bedenkliche Zusätze vorhanden sind und dass wir Menschen auch sicher nicht immer den besten Lebens- oder Ernährungsweg gehen oder gehen können. Zeitdruck beim Essen führt doch so…

Der Beitrag Gehe diese 5 Schritte und Deine Gesundheit verbessert sich radikal erschien zuerst auf Leichter Leben Family.

]]>
Die Ausgangslage unserer Gesundheit

Keiner wird bestreiten können, dass die heute Zeit stressig ist bzw. stressig sein kann, …dass es enorme Umweltgifte gibt, …dass in industrieller Nahrung oftmals bedenkliche Zusätze vorhanden sind und dass wir Menschen auch sicher nicht immer den besten Lebens- oder Ernährungsweg gehen oder gehen können. Zeitdruck beim Essen führt doch so manches Mal in die Fastfood Richtung, Kaffee oder Alkohol wird ebenfalls mal mehr oder weniger genossen. Viele brauchen ihre süßen Freuden und vieles mehr. Sport machen ist ebenfalls nicht jedermanns Sache und teilweise wird Sport so stark übertrieben, dass auch dies nicht gesundheitlich von Vorteil ist.

Ich persönlich hatte immer und immer wieder so starke Gelenkentzündungen, dass Kortisonspritzen und viele Entzündungshemmer meinen Alltag begleitet haben. Ein sehr guter Arzt aus meiner Umgebung wies mich auf die folgenden Themen hin. Seit dem habe ich alle meine Gelenkprobleme im Griff und mir geht es viel viel besser.

 

Die Frühe Erkenntnis

Bereits 1931 erhielt Prof. Dr. Otto Heinrich Warburg den Nobelpreis für Medizin. Er untersuche die Zellatmung von Zellen, insbesondere von Krebszellen, sowie den Stoffwechsel von Tumoren. Mit einfachen Worten erklärt stellte er fest, dass ein zu wenig an Sauerstoff in einer Zelle entweder am Ende zum Tod einer Zelle und somit eines Organs führen könne oder die Zelle würde von Sauerstoffatmung auf Zuckeratmung umschalten. Im 2. Beispiel wäre dies das ungebremste Teilen von Zellen und die Entstehung eines Tumors. In Kurzform könnte geschlussfolgert werden, dass es in einem sauerstoffreichen Körper bzw. in einer sauerstoffreichen Zelle keinen Krebs geben kann.

Hier habe ich einen Link gefunden: Prof. Dr. Otto Heinrich Warburg

 

Die Chance

Um den oben beschriebenen Problemem vorzubeugen oder gar Gelenkprobleme und Krankheiten aller Art zu heilen oder entgegenzuwirken, sollten wir die 5 bekannten E´s beachten und befolgen, hier haben wir sie zusammengefasst. Wie immer versuchen wir es leicht und verständlich zu vermitteln, denn das ist unser Motto bei „Leichter Leben“.

 

Avocado. Organic Avocados with leaves on a wooden table. Healthy Vegan food concept. Diet. Dieting

 

1. Entsäuere Dich:

Unsere Körper sind aufgrund oben genannter Lebensweisen in der Regel stark übersäuert und somit nicht im Säure-Basen-Gleichgewicht (Link). Wir sollten also alle versuchen, unseren Körper so zu behandeln und versorgen, dass er im basischen bzw. alkalischen Bereich bleibt bzw. wieder dort hinkommt. Leider haben sich bei den meisten Menschen jedoch Schlacken, Gifte, Säuren und Fette im Bindegewebe angesammelt. Dies  geschieht da unser Körper immer versucht unser Blut in einem bestimmten pH-Wert von 7,35 bis 7,45 zu „halten“ egal wie schlecht wir uns ernähren oder verhalten. Er zieht dafür sogar basische Mineralien z. B. aus unseren Knochen und Zähnen ab, um die Säuren auszugleichen und/oder lagert die o. g. Schadstoffe im Bindegewebe ab. Also liegt dann zwischen unseren Kapillaren und der zu versorgenden Zelle eine Art „Mülldeponie“. Es kann sich jeder leicht ausmalen, dass eine gute Versorgung der Zelle durch dieses Gift-Dickicht schwer oder unmöglich ist.

Bei uns sind wir dazu übergegangen grüne Smoothies und/oder Gerstengras täglich zu trinken und ein Mineral-Präparat einzunehmen um damit vorerst zu gewährleisten, dass Gifte ausgeschieden und zeitgleich „Basen“ zugeführt werden. Nunmehr sind wir zu einem sehr großen Prozentsatz der veganen Ernährung zugeneigt, da im gesamten „tierischen Ernährungsbereich“ sehr große Säurebildner vorhanden sind. Von den vorhandenen Arzneimitteln im Fleisch etc. mal ganz abgesehen. Das bedeutet aber nicht, dass eine vegane Ernährung automatisch basisch ist, denn wenn ich täglich nur Getreide zu mir nehme, bin auch so so stark übersäuert. Pommes z. B. sind vegan und sauer ;o)

Und warum sprechen wir hier von einem Mineral Präparat? Ganz einfach. Man bekommt es ohne Probleme auch nur mit der Ernährung hin, aber dann muss man 80% Obst und Gemüse essen und darf 20% andere Lebensmittel zuführen. Und jetzt bitte ehrlich: Das schaffen ca. 10% der Leute heutzutage.

Viele Mediziner und Heilpraktiker sind übrigens der Meinung, dass das, was Prof. Dr. Warburg über Tumore und Krebs herausfand, auf fast alle Zivilisationserkrankungen oder Befindlichkeitsstörungen anzuwenden ist. Auf „saurem Boden“ kann eben nichts Gutes gedeihen. Alles „Kranke“ ist im Ursprung eine Übersäuerung, welches den Nährboden für schwerere Erkrankungen bildet. Der Spruch „Ich bin total sauer“ kommt nicht von irgendwo.

Folgende Krankheitsbilder werden in Zusammenhang mit Übersäuerung gebracht:

Allergien, Asthma, Müdigkeit, Pilzerkrankungen, Warzen, starke Hornhaut, Akne, Karies, Osteoporose, Heuschnupfen, Arthrose, jegliche Art von Gelenkproblemen, Muskelkrämpfe, Bluthochdruck, Kopfschmerzen, Verspannungen, Herz- Kreislauferkrankungen, Migräne, und leider noch viel mehr.

 

2. Entfette Dich, 3. Entgifte Dich und 4. Entschlacke Dich:

Wenn wir uns nun also viel basischer ernähren, fallen so viele Lebensmittel weg, dass wir ohne besondere Diäten automatisch schlanker werden. Das ist doch ein toller Nebeneffekt. Welche Lebensmittel eher basisch oder sauer sind, können wir vielen Säure-Basen-Tabellen entnehmen. Hier ein Link zu einer Tabelle. Sehr viel Obst und vorrangig Gemüse sollte unsere tägliche Nahrung sein. Hat man keine Lust oder Zeit für grüne Smoothies macht es absolut Sinn, Gerstengras zu trinken. Unten beim Link kann jeder die tollen Erfahrungsberichte dazu lesen. Es sind wirklich tolle gesundheitliche Verbesserungen NUR durch den Gebrauch von Gerstengras dort zu finden. Auch in unserem Freundeskreis gibt es jemanden,  der hierdurch ebenfalls schwere Darmprobleme vollständig in den Griff bekommen hat. Wenn man jetzt noch weiß, dass das Zentrum der Gesundheit „unser“ Darm ist, kann dazu sicher bemerken…“Darm gesund „alles“ gesund/gesünder“…!

Das Entfetten, Entgiften und Entschlacken ist also mehr oder weniger eine Folge des Entsäuerns, da unser Körpersystem die „vollen Tanks mit Müll“ wieder langsam zur Ausscheidung führt. Grüne Smoothies, Gemüse und Obst und/oder Gerstengras-Pulver helfen dabei, diesen Prozess zu beschleunigen und fügen GLEICHZEITIG Basen dem Körper zu. Bitte vergiss niemals viel stilles Wasser zu trinken.

 

5. Entstresse Dich:

Dass Stress auch gemindert werden muss, ist ebenfalls sehr wichtig, da eben auch Stress sehr stark säurebildend ist. Hierzu können wir unseren früheren Blogartikel hier klicken empfehlen. In vielen Büchern ist auch zu lesen, dass Stress genau DER entscheidende Faktor für Krankheit im Allgemeinen ist!!!

Folgende Produkte verwenden wir selber (Affiliate-Link/Sponsoring), klicke auf die Links oder die Bilder.

Bei den Produkten stehen super tolle Erfahrungsberichte, schaue sie Dir mal an. 

Klicker hier: Gerstengras   

Vintage photo Heap of young powder barley barley grass and beverage on wooden background healthy nutrition and lifestyle body detox+

 

Klicker hier: Basen-Tabletten

Magnesium capsules. Dietary supplements. Selective focus. Taken in daylight.

 

Wenn Dir dieser Beitrag geholfen oder gefallen hat, freuen wir uns, wenn Du ihn teilst. Das hilft uns und unserer Arbeit sehr. Bitte berichte uns von Deinen Erfahrungen oder von Deinen etwaigen „Problemen“ mit der Veränderung Eurer Lebensweise. Wir sind gespannt von Dir zu hören und wünschen Dir eine tolle Gesundheit, einen tollen Erfolg!

Deine Leichter Leben Family

Der Beitrag Gehe diese 5 Schritte und Deine Gesundheit verbessert sich radikal erschien zuerst auf Leichter Leben Family.

]]>
Kindergartenfrei: Warum wir unseren Sohn selbst betreuen… https://leichterlebenfamily.de/kindergartenfrei-warum-wir-unseren-sohn-selbst-betreuen/ Wed, 08 Jun 2016 11:38:27 +0000 http://leichterlebenfamily.de/?p=600 Wie sieht unsere aktuelle Situation „Kindergartenfrei“ aus? Vorweg möchte ich einmal sagen, dass das Thema „Kindergartenfrei“ immer wieder ein kritisches Thema ist. Es ist uns völlig klar, dass nicht jeder diesen Weg wählen kann oder mag. Dennoch interessieren sich mittlerweile sehr viele für alternative Wege und genau diesen Menschen möchten wir helfen. Bereits einige Wochen…

Der Beitrag Kindergartenfrei: Warum wir unseren Sohn selbst betreuen… erschien zuerst auf Leichter Leben Family.

]]>
Wie sieht unsere aktuelle Situation „Kindergartenfrei“ aus?

Vorweg möchte ich einmal sagen, dass das Thema „Kindergartenfrei“ immer wieder ein kritisches Thema ist. Es ist uns völlig klar, dass nicht jeder diesen Weg wählen kann oder mag. Dennoch interessieren sich mittlerweile sehr viele für alternative Wege und genau diesen Menschen möchten wir helfen.

Bereits einige Wochen vor der Geburt Liam’s bemerkte Peer, dass er seine bisherige Tätigkeit als Vertriebsleiter, aufgrund starker Abwesenheit von Zuhause, nicht mehr ausüben wollte. Die gut bezahlte Tätigkeit wurde „einfach“ von ihm gekündigt. Wie wir das fixkostentechnisch hinbekommen haben, erzählen wir in unserem kostenlosen E-Book.

Als wir dann unseren frisch geborenen Sohn in den Armen hielten, war es natürlich noch viel stärker um uns geschehen. Wir verbrachten die ersten 12 Monate so gut wie vollständig zusammen und dies war der Beginn unseres Umdenkens. Wir hatten ursprünglich vor, wie so viele es tun, unseren Sohn „locker“ mit einem Jahr in die Kita zu geben und hatten einen Kitaplatz ca. 300 Meter von unserem Haus entfernt. Als dieses Datum näher rückte, wurde es wirklich immer VER-rückter…verrückter, da wir unser ganzes Denken und Tun VER-rückt hatten.

Ich habe leider bei meinem guten Arbeitgeber fest zugesagt, nach einem Jahr wieder dort zu erscheinen, aus heutiger Sicht viel zu früh. Meinem Herzen tat dies sehr weh, da ich meine Gefühle mit Kind vorher nicht erahnen konnte.

Da Peer gerade sowieso am völlig Neu Orientieren war, haben wir beschlossen, dass er bis Liam 2 Jahre alt ist, seine vollständige Betreuung übernimmt. Wir verzichteten seit diesem Tage vollständig auf unser 2. Familieneinkommen. Und dieses Einkommen war mit großem Abstand das Größere. Aber das geht, wenn man will, wir hätten das auch nie gedacht, aber das klappt. Und auch wir bezahlen ein Haus, zwei Autos usw. Hier also typisch Mainstream.

Ja, Peer empfand plötzlich ebenfalls ganz neu und KONNTE innerlich gar nicht anders, als lieber aufs Geld zu verzichten und Liam Zuhause zu haben. Alles was ihm hinsichtlich Business, Geld und Prestige wichtig war, war vorbei! Viele Faktoren (außer der großen Liebe) wirkten ebenfalls mit. Das bedeutet nicht, dass wir nicht gerne Geld um uns herum haben und das Leben mit Geld genießen.

 

Wie sieht es aktuell in den Kindergärten aus?

Wir haben immer wieder von Überforderung von Kindern in Kitas gelesen. Dazu ist gerade ein sehr erfolgreicher Artikel von uns erschienen. Er wurde bei Facebook über 250x geteilt. http://leichterlebenfamily.de/reizueberflutung-bei-babys-und-kleinkindern/

Kinder mit einem Jahr (mind. bis 3 oder 4) sollen so vieles dort gar nicht verstehen und würden stark mit Stress belastet sein. Und dieser Stress ergibt sich nicht nur aus dem plötzlichen Herausreißen aus der Nähe der Eltern und der viel ruhigeren Umgebung! Kinder spielen z. B. erst ab 3 oder 4 „richtig“ miteinander.

 

Little boy and girl on a playground. Child playing outdoors in summer. Kids play on school yard. Happy kid in kindergarten or preschool. Children having fun at daycare play ground. Toddler on a swing.

 

Warum sind in den Kindergärten so viele Kinder so oft krank?

Ein weiterer großer Punkt für Peer war zusätzlich das Thema der ständigen Erkrankungen in Kitas und der damit verbundenen öfteren Erkrankungen von Liam. Viele werden jetzt denken, Krankheiten würden das Immunsystem doch stärker machen, jedoch kann „Krankheit“ nicht der MUSS-Weg zur Gesundheit sein. Die Natur macht uns doch nicht über den kranken Weg gesund, die Natur wählt nicht erst Krankheit, um dann aus uns ein gesundes Wesen zu machen. Nein. Wir sind von Natur aus gesund und wenn etwas schief läuft, werden wir krank.

Auch wir zu Dritt kommen mit so vielen Viren und Bakterien in Kontakt, zusätzlich kommt Besuch, ich arbeite in einem Großraumbüro, sodass mit sehr großer Sicherheit, Liams Körper gut zu tun hat, sein Immunsystem hochzufahren und trotzdem nicht groß „sichtbar“ krank zu sein.

Peer fühlte eine Kita immer als einen „feuchten und warmen“ Brutkasten für Viren und Bakterien. Das klingt jetzt vielleicht sehr hart, aber stellen wir uns doch nur einmal die Frage, warum es so viele Krankheiten dort gibt?

Und sein wir doch ehrlich, welche Familie lässt das Kind (bei ersten Krankheitsanzeichen!!!) Zuhause und erst ein paar Tage DANACH wieder in die Kita? Dies hängt sicher nicht daran, dass es keine guten Eltern sind, sondern dass das „Systems“ dies erfordert. Job muss gemacht und Geld muss verdient werden. Man hat oftmals nicht genug Krankheitstage und muss Entscheidungen treffen. Schulmedizin dämpft dazu die Krankheit und wirklich auskurieren konnte sich das Kind dann kaum.

Man kann also ganz klar sagen, dass eine solche Ansammlung von Kindern wie in Kitas alles andere als natürlich ist. Es ist sicher KEIN normaler Haushalt so stark mit Stress, Viren und Bakterien behaftet wie eine solcher Einrichtung.

Wir persönlich sehen das Thema Stress sogar als Hauptgrund für die Signale des Körpers an, der den kleinen Seelen dann zeigt das ist mir zu viel….

 

Und wie geht es weiter?

Gerade jetzt vor ein paar Tagen, haben wir ebenfalls unseren Kitaplatz zum 01.09.16 erneut abgesagt – trotz aller Unklarheiten bei Peer. Einfach weil unser Sohn uns so sehr am Herzen liegt und es AUCH mal anders gehen kann. Was im Alter von 3 passieren wird, wissen wir noch nicht jedoch werden wir alles daran setzen, dass ich weiterhin „nur“ 30 Stunden arbeiten werde und Peer möglichst sein Leben so einrichtet, dass evtl. nur ein Halbtagskindergarten erforderlich wird oder mit Hilfe einer der Omas evtl. sogar ganz darauf verzichtet werden kann. Tja, wir hätten es selber nie geglaubt, aber ein Kind ändert wirklich ALLES.

Unser Sohn hat genug soziale Kontakt, fast täglich Kinderkontakt und lebt mit uns das ganz normale Leben, den Alltag, Spielen, Einkaufen, Putzen, Kochen, Ruhen, Natur usw. Man muss Kinder nicht auf DAS LEBEN vorbereiten, sie wurden doch schon in DAS LEBEN hineingeboren…

Wir sind zurück vom Kopf ins Herz gekommen und hoffen dort bleiben zu können.

 

Wo finde ich Hilfe, wenn ich mich auch dafür interessiere?

Es gibt im Internet eine gute Seite, sie heisst www.kindergartenfrei.org und hier findest Du nützliche Tipps.

  • Weiterhin gibt bei Facebook enorm viele Gruppen, regional und überregional. Man braucht nur nach Schlagwörtern wie „kitafrei“ oder „kindergartenfrei“ suchen.
  • Weiterführend gibt es Seiten wie www.freilern-blog.de und viele mehr.
  • Bei Amazon suchst Du nach den Wörtern „freilernen“, hier ein Beispiel: … und ich war nie in der Schule: Geschichte eines glücklichen Kindes (Affiliate/Sponsoring)
  • Wenn Du den Herzenswunsch hast, aber meinst, es finanziell nicht hinzubekommen, empfehle ich Dir als Start unser kostenloses E-Book zu laden, dies findest Du unter diesem Blog oder hier.
  • Es wird jetzt bald ein kostenloses Webinar zum Thema Leichter Leben im Alltag geben und danach werden wir ein Leichter Leben Coaching mit einer Gruppe von 10 Personen anbieten.

Wir geben auch gerne Telefon Support, um Dich und Deine Familie langfristig zu unterstützen, dieses Ziel familientechnisch und finanziell zu erreichen. Frag gerne bei uns an.

Deine Leichter Leben Family

 

Familie

Der Beitrag Kindergartenfrei: Warum wir unseren Sohn selbst betreuen… erschien zuerst auf Leichter Leben Family.

]]>
Reizüberflutung bei Babys + Kleinkindern https://leichterlebenfamily.de/reizueberflutung-bei-babys-und-kleinkindern/ https://leichterlebenfamily.de/reizueberflutung-bei-babys-und-kleinkindern/#comments Wed, 01 Jun 2016 13:01:58 +0000 http://leichterlebenfamily.de/?p=579 Wir sind mit einem sehr aufgeweckten Kind (Mein autonomes Kind) gesegnet und dies seit seiner Geburt. Leider hatten wir auch sehr lange die s. g. 3-Monats-Koliken. Bei unserer andauernden Recherche, wie wir Liam´s Leid etwas mildern können, sind wir auch auf den Hinweis der Reizüberflutung als mögliche Ursache gestoßen. Wir stellten seit dem sehr oft…

Der Beitrag Reizüberflutung bei Babys + Kleinkindern erschien zuerst auf Leichter Leben Family.

]]>
Wir sind mit einem sehr aufgeweckten Kind (Mein autonomes Kind) gesegnet und dies seit seiner Geburt.

Leider hatten wir auch sehr lange die s. g. 3-Monats-Koliken. Bei unserer andauernden Recherche, wie wir Liam´s Leid etwas mildern können, sind wir auch auf den Hinweis der Reizüberflutung als mögliche Ursache gestoßen.

Wir stellten seit dem sehr oft fest, dass das Befinden von Liam bei „gefüllten“ Tagen ein Schlechteres war, als an Tagen, an denen wir weniger Action im Hause oder unterwegs hatten. Es war für uns seit dem die Aufgabe, ein „noch“ ruhigeres Umfeld IM Hause zu haben UND auch weniger Besuch zu empfangen, sowie weniger mit dem Auto zu „erfahren“. Liam mag seit seiner Geburt leider kein Auto fahren, er ist hier zu eingeengt und fühlt sich alles andere als frei. Bis heute (Liam ist jetzt 20 Monate alt) versuchen wir auch Menschenmassen zu „meiden“, z. B. stellen wir immer wieder fest, dass in Einkaufszentren, im Supermarkt und in der Stadt, so viele Kinder am Quengeln oder Schreien sind und die Eltern recht ratlos wirken bzw. die Eltern den Eindruck vermitteln, ein kleines Kind müsse so viel Trouble vertragen können.

Scheinbar denken viele Menschen, aufgrund ihres eigenen Stresses (Entstresse Deinen Alltag) oder ihrer eigenen Unruhe gar nicht darüber nach, ob ein Baby oder Kleinkind, dessen Leben gerade beginnt und dessen Nervenkostüm Stress noch gar nicht verarbeiten kann, oder überhaupt erst zum Stress fürs Kind wird! Was Stress bei einem Erwachsenen alles anrichten kann ist klar. Warum also lässt man Baby´s so viel „Stress“ erleben und bewahrt sie nicht davor? Klar, soll ein Kind Dinge lernen und erleben, jedoch dosiert. Man sollte auf die Reaktionen des Kindes achten und danach handeln. Wird ein Kind unruhig, weint oder schreit es mehr etc., sollte MEHR RUHE in diesen Moment gebracht werden. Muss es denn jede Babygruppe sein? Montags Babyturnen, Dienstags Pekip, Mittwochs Schwimmen, Donnerstag kommt Mutter X mit Kind, Freitag kommt Opa, Samstag geht’s ins Einkaufszentrum und Sonntags einen Ausflug in einen Themenpark…!?!

 

  Child abuse  

 

Wo soll ein Kind dann SICH selber spüren dürfen und wo KANN es überhaupt ausgleichen und seine Erfahrungen verarbeiten?  

Warum müssen WIR, die meistens eh so volle Tage haben, unser Kind darunter leiden lassen. Wie bei so vielen Dinge ist auch hier WENIGER MEHR!!! (Weniger ist mehr) Auch wir selber KÖNNEN dann gar nicht richtig „bei“ unseren Kindern sein. Sie entspannt ansehen, sie fühlen, ihr Befinden erhören UND uns danach richten. Euer Kind und ihr selber werdet es Euch danken, wenn ihr viel weniger Aktionen oder Besuche etc. in einer Woche durchführt. Ob und in welchem Grad tatsächlich die 3-Monats-Koliken in diesem Zusammenhang stehen, können wir nicht wissen, jedoch EGAL was Euer Kind hat oder nicht hat, wird es Eurem Kind sehr gut tun, Zeit in RUHE zu haben, anzukommen, anzukommen HIER im Leben, bei SICH und LANGSAM immer mehr im vollständigen Leben. Auch DEIN Leben solltest Du versuchen zu „Minimieren“. Lasst uns alle weniger rastlos und stressfreier werden.

 

Der Gesundheit, unseren Kindern und dem LEBEN zu Liebe. Als Empfehlung (Sponsoring/Affiliate-Link) empfehlen wir folgende Literatur:

Hochsensitiv. Einfach anders… und Was mein Baby will…  

41lBlYzobCL 51VymB6HGdL

(Bildquellen Amazon)

Eure Leichter Leben Family

Der Beitrag Reizüberflutung bei Babys + Kleinkindern erschien zuerst auf Leichter Leben Family.

]]>
https://leichterlebenfamily.de/reizueberflutung-bei-babys-und-kleinkindern/feed/ 9
Bist Du nur am Wochenende oder im Urlaub glücklich? https://leichterlebenfamily.de/reisen-macht-auch-nicht-gluecklich/ https://leichterlebenfamily.de/reisen-macht-auch-nicht-gluecklich/#comments Wed, 25 May 2016 17:42:52 +0000 http://leichterlebenfamily.de/?p=483 Vor ein paar Tagen haben wir ein sehr inspirierendes Video einer Weltreise Familie gesehen, denen wir in YouTube folgen. Das sind Sandy und Benni, schaut hier: Life with Sandy und Benni Da fiel ein Satz: „Weltreise ist auch nicht das Glück“. Und dieser Satz fiel, weil die Mama in dem Video gerade ein Selbstfindungsprozess durchmacht…er hat…

Der Beitrag Bist Du nur am Wochenende oder im Urlaub glücklich? erschien zuerst auf Leichter Leben Family.

]]>
Vor ein paar Tagen haben wir ein sehr inspirierendes Video einer Weltreise Familie gesehen, denen wir in YouTube folgen.

Das sind Sandy und Benni, schaut hier: Life with Sandy und Benni

Da fiel ein Satz: „Weltreise ist auch nicht das Glück“. Und dieser Satz fiel, weil die Mama in dem Video gerade ein Selbstfindungsprozess durchmacht…er hat uns zum Nachdenken angeregt und dazu unsere Worte…

 

Relaxed woman enjoying freedom and life in beautiful natural environment. Blissful girl raising arms, feeling free, relaxed and happy. Concept of freedom, happiness, enjoyment and natural balance.

 

Kennst Du das auch? Du arbeitest viel und hart und freust Dich total auf das Wochenende oder Deinen nächsten Urlaub und einen Tag vor Deinem Urlaub wirst Du krank? Ich möchte ich diesem Artikel das Thema Urlaub näher beschreiben. Dies ist ein bekanntes Phänomen, besonders unter Managern. Dennoch kann man folgende These aufstellen:

Je gestresster und „voller“ Dein Alltag ist, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass Du krank wirst. Warum? Weil einfach alles von Dir abfällt, weil Du loslässt. Es ist so schade, wenn man von fast allein hört: Montag morgen, naja bald ist ja wieder Freitag. Da stimmt doch etwas nicht in unsere Leben oder? Ist es normal, dass eine 7 TAGE WOCHE uns nur 2 TAGE GLÜCKLICH macht? Das muss man sich mal erleben. Hat das derjenige gewollt, der die Erde geschaffen hat? Der sich die 24 Stunden ausgedacht hat? Die Tage? Die Nächte? Die wundervolle ZEIT? Wir müssen endlich beginnen bei UNS anzufangen, es wird keiner an die Tür klopfen und uns da raus holen…

Besonders Peer wurde früher kurz vor dem ach so ersehnten Urlaub krank. Es kamen dann auch pünktlich zu jedem Urlaub folgende Gedanken: „Hoffentlich werde ich nicht wieder vorher krank“.

Dass dieser Gedanke bereits ein Fehler war, soll hier heute zwar keine Rolle spielen aber wir werden sicher auch mal einen Artikel darüber schreiben. Das nennt man „selbst erfüllende Prophezeiung“. Das was ich denke, geschieht sowieo. Hier eine absolute DVD Empfehlung, einer der schönsten Filme auf unserer Reise zu uns selbst: Die Prophezeiungen von Celestine (sponsoring/Affiliate Link). Es gibt auch ein Buch zum Film.

515cENZ6pZL

(Bildquelle Amazon)

So zurück zum Thema, macht Reisen glücklich oder nicht? …Es geht also oftmals im Leben darum, eine gewisse Zeitperiode überbrücken zu müssen, um sich bei einem tollen Urlaub, einem schönen Wochenende oder einfach beim Feierabend, wieder gut fühlen zu können. Klar fühlt man sich im Urlaub freier oder glücklicher, jedoch finde ich dort eben AUCH nicht DAS GLÜCK. Sollten wir die anderen Zeiten nicht auch glücklich sein? Wir müssten eigentlich so leben, dass ein Urlaub „gar nicht“ notwendig ist. Wovon mache ich denn Urlaub…vom NICHT-leben? Wie auch in unserem kostenlosen E-Book unter leichterlebenfamily.de beschrieben, sollten wir unser Leben versuchen zu entstressen, zu minimalisieren und auch in finanzieller Hinsicht ohne unnötige Fixkosten, zu erleichtern.

Auch eben Dinge zu tun, die man „wirklich“ liebt. Wenn WIR ALLE Dinge – auch die Arbeit – tun würden, die wir lieben, bräuchten wir keinen Urlaub (vom Leben), sondern DAS Leben wäre unsere Erfüllung und unser Glück. Das sogenannte Glück ist ja eh NUR dort zu finden, wo wir meist gar nicht erst suchen…IN UNS. Wenn man jedoch vor lauter Rauschen der Alltagsgeschwindigkeit und Überfülle der Aufgaben und Tage nicht zu SICH findet, bleibt unser Glück im Verborgenem.

Also WENN alle Tage außerhalb eines Urlaubes kaum Freiraum lassen, ist ein Urlaub schon eine Möglichkeit SICH eben mal zu spüren und SEINE Sehnsüchte zu bemerken, jedoch gibt es dann viele die auch im Urlaub alles „schaffen“ wollen. Alles ansehen, alles miterleben und bloß nichts verpassen. Tja, DANN übersieht man auch wieder SICH und befindet sich „NUR“ in Ablenkungen. Daher, egal wo Du bist, wann und wie viel Urlaub Du auch machst – es ist nicht die Lösung, nicht die Garantie wirklich glücklich zu sein.

Es ist das Leben selbst was glücklich gelebt werden will, jeder Augenblick bei Dir selbst zu sein, immer im Hier und Jetzt. Übst Du dies und entschleunigst Du Dein Leben, wirst Du Dein Glück finden, denn Du hast es IMMER dabei.

Deine

Leichter Leben Family

(Ich habe eben mal das Wort „Glück finden“ gesucht und einen angeblichen Besteller gefunden und bestellt. Ist jetzt nicht minimalistisch, aber auch wir befinden uns auf der Reise zu uns selbst und lernen immer wieder dazu: Der Elefant, der das Glück vergaß. (sponsoring/Affiliate Link)

41WF8tcluHL

(Bildquelle: Amazon)

Der Beitrag Bist Du nur am Wochenende oder im Urlaub glücklich? erschien zuerst auf Leichter Leben Family.

]]>
https://leichterlebenfamily.de/reisen-macht-auch-nicht-gluecklich/feed/ 6
Unsere Erfahrungen mit dem Nabby, das für uns tollste Babyphone der Welt. https://leichterlebenfamily.de/ein-babyphone-welches/ https://leichterlebenfamily.de/ein-babyphone-welches/#comments Wed, 25 May 2016 17:27:48 +0000 http://leichterlebenfamily.de/?p=475 Eine ganze Weile vor der Geburt von Liam haben wir uns um die Frage gekümmert, welches Babyphone das Richtige für uns ist. Die wichtigste Eigenschaft sollte die Sicherheit, also das sichere Funktionieren des Gerätes sein. Jedoch bemerkten wir sehr schnell, dass diverse andere Fragen oder Probleme vor uns auftauchten. Wie weit sollte unsere Überwachung gehen?…

Der Beitrag Unsere Erfahrungen mit dem Nabby, das für uns tollste Babyphone der Welt. erschien zuerst auf Leichter Leben Family.

]]>
Eine ganze Weile vor der Geburt von Liam haben wir uns um die Frage gekümmert, welches Babyphone das Richtige für uns ist.

Die wichtigste Eigenschaft sollte die Sicherheit, also das sichere Funktionieren des Gerätes sein. Jedoch bemerkten wir sehr schnell, dass diverse andere Fragen oder Probleme vor uns auftauchten. Wie weit sollte unsere Überwachung gehen? Videoüberwachung und/oder Matratzenüberwachung?

Peer neigte dazu, vielleicht etwas sehr in die Kontrolle und Über-Überwachung zu wollen und meinte, er würde gerne inklusive Videoüberwachung ausgestattet sein. Ich jedoch bin etwas weniger überwachungsfreudig und ließ Peer mal hineinspüren, ob er dann nicht ständig vor dem Bildschirm sitzen würde und ob DAS dann zielführend wäre! Er sah ein, dass er wohl wirklich ständig am Gerät „hängen“ würde. Hieraus ergab sich dann auch, wieviel „Strahlung“ überhaupt solche Geräte abgeben? Die Bedienung sollte einfach und sicher sein…, einfach aufzustellen sein, recht nah am Baby sein und ggf. weitere Einsatzmöglichkeiten zulassen. Nach einiger Zeit stießen wir auf ein Gerät, welches in meine Handfläche passte – dem Nabby! Sooo süß das Ding, klein, fein, niedlich, fässt sich toll an, Bändchen dran zum Herumtragen und passt in jede Hosentasche…Cool!

 

Nabby3

 

Und dann hat es noch eine große Reichweite von 340m. Wir wohnen in einem Haus, welches Stein auf Stein gebaut wurde. Liam schläft im 2. Stock oben im Schlafzimmer, sprich Dachboden und wir sind abends unten im Wohnzimmer. Empfangsprobleme haben wir keine, da es via Bluetooth sendet.

Alle für uns wichtigen Punkte wurden damit erfüllt und das „witzige“ daran war, dass unsere iPhones und unser iPad das Empfängergerät darstellen. Auch Android-Handys und Pads sind dafür zugelassen. Wir mussten nur noch eine kostenlose App herunterladen und es konnte losgehen. Es gibt keine Funkstörungen mit plötzlich anderen Teilnehmern, kein Rauschen, eine sehr große Bluetooth-Reichweite, es verfügt über Batterien mit rund 70 Stunden Betriebszeit, es können Zusatzfunktionen wie Temperaturalarm oder Schlafzähler hinzugefügt werden, die  Geräuschempfindlichkeit kann eingestellt werden, es verfügt weltweit über die geringste Strahlung (auch gut für Babys Schlaf!) und das Empfangsgerät kann trotzdem normal genutzt werden!

 

Nabby4

 

Ich schaue abends auch oft mal ein Video auf dem Handy und wenn Liam sich meldet, bekomme ich alles mit.

Es ist echt witzig nur so ein kleines „Ding“ in das Kinderbettchen oder in den Kinderwagen zu legen…einfach, sicher und schnell.

Spontan Reinhören geht natürlich auch, um einfach mal nach dem Rechten zu hören. Und der Schlafzähler zeigt deutlich auf, auf welche Schlafzeiten Ihr Euch „freuen“ könnt. ;o)

 

Schaut gerne direkt bei Nabby vorbei, hier gibt es mehr Berichte: Nabby Deutschland

 

Eure

Leichter Leben Family

Familie

Der Beitrag Unsere Erfahrungen mit dem Nabby, das für uns tollste Babyphone der Welt. erschien zuerst auf Leichter Leben Family.

]]>
https://leichterlebenfamily.de/ein-babyphone-welches/feed/ 14
Leichter Leben Serie 1: Minimalisiere Dich https://leichterlebenfamily.de/minimalisiere-dich/ Wed, 25 May 2016 17:19:54 +0000 http://leichterlebenfamily.de/?p=470 Hier schreibt Janina… Falls Du unser kostenloses E-Book geladen hast, werden Dir diese Worte bekannt vorkommen, ABER bitte gehe noch nicht, ich schreibe weiter unten noch mehr zu diesem Thema…Und in unserem E-Book befinden sich 6 weitere Punkt, um leichter zu leben… Minimalisiere Dich, ja was heißt das denn genau? Stelle Dir einfach vor, von allem…

Der Beitrag Leichter Leben Serie 1: Minimalisiere Dich erschien zuerst auf Leichter Leben Family.

]]>
Hier schreibt Janina…

Falls Du unser kostenloses E-Book geladen hast, werden Dir diese Worte bekannt vorkommen, ABER bitte gehe noch nicht, ich schreibe weiter unten noch mehr zu diesem Thema…Und in unserem E-Book befinden sich 6 weitere Punkt, um leichter zu leben…

Minimalisiere Dich, ja was heißt das denn genau?

Stelle Dir einfach vor, von allem etwas weniger zu haben, zu tun, zu kaufen usw. Weniger ist mehr und zwar auf allen Ebenen. Du wirst binnen kürzester Zeit eine enorme Erleichterung verspüren. Sortiere alles aus, was Du nicht benötigst, bestelle Email Newsletter ab (außer unseren, grins), trenne Dich von 50% Deines Kleiderschrankes, trenne Dich von der oftmals überflüssigen Deko, reduziere, wo Du nur kannst.

Du wirst spüren, wie viel mehr Raum, Klarheit und am Ende auch Zeit Du dadurch gewinnst.

Wir haben begonnen alle Räume nach und nach auszumüllen, alleine diese Tätigkeit befreit enorm, dann haben wir begonnen, doppelte Dinge wie Deko oder Küchenutensilien zu reduzieren. Die Vorräte auch mal zu essen, anstatt sie nach Jahren wegzuschmeißen, das Handy aufgeräumt, ALLE Newsletter abbestellt, „Keine Werbung“ Schild an den Briefkasten angebracht, Wünsche zuerst auf eine Wunschliste und nicht sofort abends per Mausklick gekauft. Wir üben uns täglich weiterhin in Einfachheit. Benötige ich wirklich ein Duschgel, obwohl das Shampoo es auch tut? Benötige ich 5 Parfums? 50 Handtücher? 7 Blazer? 40 paar Schuhe?

 

small green house near the beautiful lake

Dazu kommt die Ordnung und Sauberkeit, jeder von uns weiß wie frei und aufgeräumt man sich fühlt, wenn die Wohnung, das Haus, der Garten usw. sauber und ordentlich sind. Jeder fühlt sich gut, wenn er in ein frisches Badezimmer tritt. All diese Dinge tragen sehr zu Deiner Leichtigkeit bei!!!

Du merkst, die Liste ist endlos und soll hier nur als Inspiration gelten. Es gab mal einen guten Spruch, den wir gelesen haben:

Wenn Dir heute etwas geklaut wird, würdest Du es direkt morgen wieder kaufen? Wenn nicht, kannst Du Dich trennen ;o)

Dies war der erste Punkt aus unserem kostenloses E-Book, welches Du Dir hier laden kannst.

Nachtrag: Diesen Text haben wir schon vor circa 3 Monaten geschrieben. Aktuell sind wir immer noch dabei, uns zu minimalisieren. Gerade kündige ich noch weitere Verträge, sei es mein Mini Rentenvertrag oder meinen Telekom Vertrag. Es geht immer noch was, merke ich. Man könnte jetzt behaupten, ja aber was ist mit der Zukunft. Ganz ehrlich? Ich lebe im Hier und Jetzt und vertraue auf mich und mein Leben. Die Zukunft wird alles zeigen und ich möchte nicht immer mit den Gedanken nur in der Zukunft leben.

Mit einem Kind zu minimalisieren ist auch nicht immer einfach, diese Kinderaugen lachen, wenn neue Dinge das Haus bewohnen.

Klar, da schmilzt auch unser Herz, aber wir achten streng auf wenig Spielzeug, weil wir bemerkt haben, dass Liam einfach mehr spielt, wenn er nicht Tonnen von Spielzeug hat. Es gibt bei Facebook eine Gruppe, die heisst „Spielzeugfreies Kinderzimmer“, dort geht es um wenige Teile, die ein Kind im Kinderzimmer hat und fast alle berichten, wie kreativ die Kinder plötzlich spielen usw.

Anbei noch eine Buchempfehlung, die ich hier hin und wieder poste. Ein Hörbuch von Simplify your Life. Das ist sozusagen meine Bibel ;o)

Klicke hier: Simplify Your Life (Sponsoring/Affiliate-Link)

Deine Leichter Leben Family

51Q1PUSmXKL

 

Der Beitrag Leichter Leben Serie 1: Minimalisiere Dich erschien zuerst auf Leichter Leben Family.

]]>
Mein autonomes Kind: Willensstark, akzeptiert kein Nein, ausgeprägte Mimik, lebenshungrig. https://leichterlebenfamily.de/mein-wuetendes-kind/ https://leichterlebenfamily.de/mein-wuetendes-kind/#comments Fri, 20 May 2016 12:35:17 +0000 http://leichterlebenfamily.de/?p=436 Heute wollen wir die Erfahrungen mit unserem Sohn Liam (20 Monate alt) mit Euch teilen und Inspiration mit unserem Umgang mit ihm geben. Wir bemerkten kurz nach der Geburt bereits, dass Liam einen gewissen Gesichtsausdruck hatte. Diese Mimik kannten wir nicht bei 2 Stunden alten Babys. Erst später bemerkten wir immer mehr, dass sein Verhalten zu seinem…

Der Beitrag Mein autonomes Kind: Willensstark, akzeptiert kein Nein, ausgeprägte Mimik, lebenshungrig. erschien zuerst auf Leichter Leben Family.

]]>
Heute wollen wir die Erfahrungen mit unserem Sohn Liam (20 Monate alt) mit Euch teilen und Inspiration mit unserem Umgang mit ihm geben. Wir bemerkten kurz nach der Geburt bereits, dass Liam einen gewissen Gesichtsausdruck hatte. Diese Mimik kannten wir nicht bei 2 Stunden alten Babys. Erst später bemerkten wir immer mehr, dass sein Verhalten zu seinem Gesichtsausdruck passte. Es war ein Gesichtsausdruck, als würde er bereits eine eigene „Meinung“ über alle Dinge, die er erlebte haben, teilweise mit einem „mürrischen“, ernsteren Blick aus seinen Augen oder auf seiner Stirn erkenntlich. Denkfalte ;o)

Im Krankenhaus kam er mit einem guten Geburtsgewicht auf die Welt, wir sahen aber, dass er recht muskulär wirkte und auch schon seinen eigenen Kopf hatte, Dinge durchzusetzen.

Bereits mit wenigen Tagen/Wochen bemerkten wir, dass Liam nicht gerne Auto fuhr, man spürte, dass er es hasste in seiner Freiheit eingeschränkt zu werden, denn in so einem Sitz kann man sich ja nicht so bewegen, wie man mag.

 

concept of children's dreams and travels. pilot aviator child with a toy airplane plays at home in his room

 

Als er liegend oder krabbelnd später immer anstrengender wurde und wir mit viel ruhigeren Verhalten anderer Kindern verglichen, machten wir uns viele Gedanken über Erziehungsmethoden, um von Anfang an, das vermeintlich Richtige zu tun. Ganz stark spielen hier die älteren Generationen eine Rolle, die einem sowieso immer sagen, dass man nicht „hart“ genug ist. Nun gut, sie kommen eben aus Nachkriegszeiten.

Er wird nun gerade 20 Monate alt und ist sehr agil, extrem hungrig nach Action aller Art, lacht viel, will viel. Man spürt richtig, wie er den Alltag einfach nur erleben will und hungrig nach Leben ist. Was er aber besonders zeigt ist, das was er nicht will. Wenn er etwas nicht darf bzw. bekommt, gibt es kräftige Wein- und Wutausbrüche. Gut, das ist bei Kindern eher ein bekanntes Verhalten, nur bei Liam spürten wir es wieder im Vergleich zu anderen extrem intensiv. Hier stellt sich dann immer die Frage, was darf er wie oft und wann und was alles hintereinander, sodass wir den ganzen Tag kaum zum Sitzen kommen.

Nach diverser Recherche sind wir ggf. auf einer Spur zu seiner „Person“, zu seinem Verhalten und unseren Erziehungsmöglichkeiten gekommen. Wobei das Thema „ER“ziehung ja auch wieder ein Thema für sich ist.

Hierzu fällt mir gerade ein Video von Frau Vera F. Birkenbihl ein. Ein bedeutender Management Coach, Autorin und Psychologin etc.. In dem Video machte sie klar, dass wir alle mit riesigem Potential auf die Welt kommen und alle „besondere“ Menschen sein könnten – nur eines wird dies verhindern – die sogenannte Erziehung….danach würden alle „nur“ noch normal sein.

Eigentlich lustig, aber im tieferen Sinne sehr traurig. Eine tolle Frau die leider 2011 im Alter von 65 Jahren starb. Wir fanden jetzt in diverser Literatur und Nachfragen in Facebook Gruppen den Ausdruck des „Autonomen Kindes, geprägt von Jesper Juul“, welches zu unserem Wirbelwind Liam mehr als passend scheint.

Es sollen rund 15 % aller Kinder als autonome Kinder auf die Welt kommen und einige der folgenden Merkmale aufweisen:

  • Sie sind in erster Linie auf ihre eigenen Bedürfnisse, die sie genau kennen, konzentriert und wollen Diese auch durchsetzen.
  • Körperkontakt wie kuscheln wollen sie eher selten und vor allem nicht von den Eltern initiiert. Wichtig ist hier zu sagen, dass es auch verschmuste autonome Kinder gibt, die dann aber nur von sich aus kuscheln möchten.
  • Sie haben für ihr Alter ein recht reifes Verhalten, mögen keine Manipulation und erst recht keinen pädagogischen Umgang.
  • Ein „Ja“ von Ihnen ist nur dann ein „Ja“ wenn eine echte Wahlfreiheit vorhanden ist. Sie wollen mit den Eltern auf „Augenhöhe“ kommunizieren und „freiheitlich“ verstanden und „gelebt“ werden.
  • Authentizität wird als Lösungsweg von den Eltern abverlangt. Also echte ehrliche Worte und dazu echte ehrliche Mimik und Handlungen. Das aufzeigen von echten Wahlmöglichkeiten in allen Lebensbereichen und das ehrliche Interesse am Kind, WAS ES WIRKLICH WILL.
  • Es sollte alles offen kommuniziert und in der „ICH“ Form formuliert werden. „Ich möchte, dass Du…“
  • Dem Kind sollen Wahlmöglichkeiten in Sachen Zeit, Varianten, Ablauf und Materialien gegeben werden (wie auf einem Buffet). „Du kannst diese oder diese Hose anziehen, aber ich möchte, dass Du heute eine Hose anziehst“ – dann eine Pause einräumen, sodass das Kind das Gefühl hat, es entscheidet selbst.
  • Pädagogische Raffinesse, Machtkämpfe oder unfreiwillige Körpernähe sollen vermieden werden. Bitte beachten, damit ist die Nähe gemeint, sich ständig dem Kind aufzudrängen, klingt hart, ist es aber weniger, da Kinder von sich aus eigentlich sehr viel Nähe einfordern.
  • Der respektvolle Umgang soll sehr stark im Vordergrund stehen. Dies zeigt uns als Eltern jetzt, dass diese rund 15 % aller Kinder, wirklich von SICH aus viel herausfordernder und viel anstrengender sind, als die Kinder, die eben erzieherisch leichter zu Händeln sind.

 

happy little child baby girl laughing and playing in the autumn on the nature walk outdoors

 

Im Wort „Erziehung“ steckt eben auch das „dran herumziehen“ drin, was wie oben erwähnt, zur „NORM-alität“ hinführt. Aber was wollen wir sein? Normal oder Glücklich?

Wir kommen jedenfalls sehr oft körperlich und emotional an unsere Grenzen. Das Wissen über gewisse „Besonderheiten“ macht es aber etwas leichter, vielleicht sogar freudiger, einen Jungen „mehr begleiten“ zu dürfen, der SEINEN Weg ins Glück gehen möchte.

Wir werden unsere Hand immer DA haben, nehmen wird er sie, wenn er es will! Das sich diese Sichtweise nicht auf Situationen beziehen kann, welche fürs Kind gefährlich sein können, versteht sich von selbst. Da gibt es „DIE HÄNDE“ ob er es will oder nicht! In der Hoffnung selbst alles richtig zu machen und Euch zum Nachdenken anzuregen…

Absolut vermieden werden soll jegliche Pädagogik und jeglicher Machtkampf. Hier zählen Ehrlichkeit und Kompromisse für eine zufriedene Beziehung zueinander.

Nachtrag; Diesen Artikel haben wir vor ein paar Tagen geschrieben. Heute kann ich Euch sagen, dass ich nun seit 3 Tagen viel weniger Wutanfälle, Tränen und ein leichteres Miteinander spüre, ich bin total begeistert. Theorie passt hier zur Praxis.

Geprägt hat  Jesper Juul diesen Begriff und in seinem Buch Elterncoaching  (Sponsoring/Affiliate-Link) geht er auch auf autonome Kinder ein. Anbei der Link zu dem Buch.

Klicke hier: Jesper Juul Elterncoaching (Sponsoring/Affiliate-Link)

Elterncoaching Jesper Juul

(Bildquelle Amazon.de)

 

Eure Leichter Leben Family und besonders der kleine Liam, siehe Foto unten ;o)

Habt Ihr schon unser kostenloses E-Book zum Thema „Leichter Leben“ geladen? Klicke hier oder gehe auf die Startseite.

Liam

Der Beitrag Mein autonomes Kind: Willensstark, akzeptiert kein Nein, ausgeprägte Mimik, lebenshungrig. erschien zuerst auf Leichter Leben Family.

]]>
https://leichterlebenfamily.de/mein-wuetendes-kind/feed/ 13