Dein Darm – Zentrum Deiner Gesundheit

Die Ausgangslage

Viele Menschen sind bemüht, ihren Gesundheitsproblemen oder Gewichtsproblemen mit speziellen Maßnahmen zur Besserung zu verhelfen . Oftmals werden jedoch Maßnahmen gestartet, die unmittelbar auf das entsprechende „Problem“ gerichtet sind. Wir wollen alle den schnellen Erfolg und vielfach ist der Wunsch, ähnlich wie in der Medizin, darauf gerichtet, ein Symptom schnell „weg“ zu bekommen. Das klappt natürlich hier und da. Jedoch kann dies nicht der vollständig richtige Weg sein, da grundsätzliche Änderungen vollbracht werden müssen, um dauerhaft und an der Wurzel Probleme zu behandeln.

Das Zentrum unser aller Gesundheit ist der Darm. Daher ist es unerlässlich, bevor wir weiterfolgende Maßnahmen ergreifen, vorerst den Darm zu reinigen. Nein, wir meinen hier keine Hungerkuren und Einläufe…

Funktion des Darms

Aber erst einmal ist es wichtig zu verstehen, wieso der Darm in allen Funktionen so wichtig ist. Der Darm und sein gesundes Milieu halten z. B. Viren und Bakterien etc. fern, ggf. weitere Organe zu erreichen, um diese zu schädigen. Weiterhin ist es bekannt, dass grundlegende Nährstoffbereitstellungen im Dünndarm stattfinden und von dort in unseren Blutkreislauf abgegeben werden, um letztendlich in unsere Zellen zu gelangen. Wenn unsere Zellen jedoch mit schlechten und/oder einfach zu wenigen wirklich nährenden Substanzen beliefert werden, kann sich jeder vorstellen, dass unsere Zellen mit negativen bis hin zu arbeitseinstellendem „Verhalten“ reagieren.

Welche Symptome kann es geben?

Übliche Krankheitssymptome oder Befindlichkeitsstörungen können sein:

Blähungen, Verstopfungen, Kopfschmerzen, Migräne, Unlust, Nervosität, Gereiztheit, Schlafstörungen und Müdigkeit, Herzbeschwerden, schlechter Mund- und Körpergeruch sowie Rücken- und Gelenkbeschwerden.

Jetzt sollte jedem klar sein, dass alle bisherigen Arztbesuche bzw. viele davon, hier seinen Grund haben könnten. Haben wir evtl. auch schon einmal Antibiotika genommen, ist alleine davon sehr wahrscheinlich, dass unsere Darmflora stark im Mittleidenschaft gezogen wurde. In kleinen Falten etc. können Reste unserer Verdauung schon sehr lange verweilen und unsere gewünschten Darmbakterien können bereits schon kaum noch auffindbar sein.

Der erste unerlässliche Schritt

Eine Darmsanierung kann einfach über die richtigen Vitalstoffe stattfinden. Hierzu werden täglich natürliche und gesunde Ballast- und Aktivstoffe, Milchsäurekulturen, Antioxidantien mit Wasser o. ä. verrührt und auf nüchternen Magen getrunken. Mit dem Essen sollte dann mindestens 30 Minuten gewartet werden. Die Dauer einer Darmsanierung ist sehr unterschiedlich, je nach Schweregrad der Problemstellungen. Es ist jedoch oftmals so, dass bereits nach 14 Tagen eine Verbesserung bemerkt wird. Dies kann auch an einer besser aussenden Haut erkennbar sein.

(Quelle: Zentrum der Gesundheit)

Wir haben bereits für uns erkannt, dass unser gesundheitliches Wohlbefinden deutlich verbessert wurde. Wir haben ganz ohne Diät auch schon einige Pfunde verloren und wissen nun, dass alle Dinge die wir jetzt gesundheitlich erreichen wollen, viel effektiver und leichter erreicht werden können.

Sehr gerne kannst Du die Links unten nutzen, um Dir gleich die Darmsanierung zu bestellen, jedoch wäre es noch schöner für uns, Du sprichst mit uns persönlich. Wir können dann direkt mit Dir alles besprechen und stehen Dir auch während der gesamten Dauer der Darmsanierung über WhatsApp zur Verfügung. Wir begleiten/coachen Dich sehr gerne zu Deinem persönlichen Ziel!

 

Hier findest Du das Produkt (Affiliate-Link/Sponsoring), welches wir kaufen:

(Bildquelle: Ringana)

PACK cleansing (hier klicken)

 

Wenn Du auf unserer Seite bist unter „Produkte“ — „Frische PACKS“— „PACK cleansing“

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Kommentieren